Aktuelles

PIWIs im Schweizer Rebbau

Pilzwiderstandsfähige Rebsorten (Piwis) eigenen sich sowohl aus ökologischer als auch ökonomischer Sicht besonders für den nachhaltigen Rebbau. Im Vergleich zu Europäer-Reben können Pflanzenschutzbehandlungen eingespart und so Umweltbelastungen reduziert werden. Das Interesse der Branche an Piwi-Weinen, vor allem im Bio-Bereich, nimmt zu – auch wenn der traditionsgeprägte Weinsektor sich nur langsam verändert.

Lena Holzwarth, Hochschule für Agrar-. Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL), Zollikofen, und Andreas Häseli, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) Frick

weiterlesen

Schweizer Zeitschrift für Obst- und Weinbau 4/2018

 

 

Agrovina

Die "Agrovina 2020" öffnet bald ihre Tore, nämlich vom Dienstag, den 21.1.2010 bis Donnerstag, den 23.1.2020. PIWI international ist am Stand Nr. 2211 gemeinsam mit der Rebschule Auer und Pépiniere Borioli vertreten. Dazu können sortenreine Weine aus dem In- und Ausland verkostet werden. Fachkundige Beratung aus der Praxis und der Forschung finden Sie in Martigny VS.

https://www.agrovina.ch/de/