Aktuelles

Erster Österreichischer PIWI-Weinwettbewerb

Neue / Innovative Rebsorten 2019

……… die besten Weine ……..

 

 

 

 

Erster österreichischer Piwi-Weinbewerb

Am 6. Juni ging erstmals in Österreich eine Juryverkostung von Weinen, gekeltert aus pilzresistenten Sorten, über die Bühne.

Quelle: Wiener Zeitung  12.7.2019  -  Johann Werfring

weiterlesen

 

Neues Land, 12.6.2019

Eine neue Vielfalt entsteht

PIWI-Sorten könnten im Weinbau der Zukunft eine große Rolle spielen. In Haidegg fand nun die erste Verkostung dieser Weine statt.

https://neuesland.at/piwi-neue-vielfalt/?utm_source=Email&utm_medium=newsletter&utm_campaign=NEUES+LAND+-+News+2019-06-12-2019061213&utm_content=-Lesen+Sie+mehr-&mmb_contact=664543

 

NEUE / innovative Rebsorten“

Erstmaliger PIWI-Weinwettbewerb in Österreich

Der Verein „PIWI Österreich“ veranstaltete am 6. Juni erstmals einen österreichweiten Wettbewerb für Weine aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten. Durchgeführt wurde die kommissionelle Bewertung der Weine im modern ausgestatteten und optimal passenden Sensorikraum der Versuchsstation Haidegg in Graz. Die hohe Probenanzahl von 111 Weinen übertraf die ursprünglichen Erwartungen deutlich. Die Jury setzte sich aus nationalen und internationalen Fachleuten verschiedener Institutionen sowie erfolgreichen PIWI-Produzenten zusammen. Bewertet wurde nach dem 20-Punkte Schema.

Die meisten Einreichungen gab es bei den neuen Qualitätsweinrebsorten Muscaris und Souvignier gris. Weine aus der Steiermark waren in der Anzahl dominierend, nur etwa ein Drittel aller Weine war nicht steirischen Ursprungs.


Die Typizitäten waren geprägt von einer riesigen Vielfalt. Der Bogen spannte sich von spritzigen Schaumweinen über duftige Weißweine bis hin zu einigen wenigen kräftigen Rotweinen. Auch die Gruppe der „Archaischen Weine“ mit Maischegärung, Amphorenausbau etc. war stark vertreten. Das ist ein weiterer Beweis für die Vielseitigkeit der PIWI-Rebsorten!

Die Preisverleihung der Kategoriensieger findet am 26. Juli 2019 in Klagenfurt am Abend im Rahmen des Biowein-Festivals „Vino Alpi“ (www.bioweinfestival.org) statt.

Flaschen

Gruppenfotos 

Neue Weinsorten: Winzer denken Wein in die Zukunft

Kurier, 7.2.2019

https://kurier.at/chronik/oesterreich/neue-weinsorten-winzer-denken-wein-in-die-zukunft/400400990

 

 

Schenk ein, den neuen Wein!

Im österreichischen Weinbau etablieren sich neue, pilzwiderstandsfähige Reben. Sie sind pflegeleichter und nachhaltiger – nur eines fehlt zum Durchbruch: die Fangemeinde

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages scheinen auf die geschmeidig gezogenen Hügel, der Dunst des Morgens steigt über den Weintrauben auf. In die Vogelgesänge mischt sich das Brummen von Traktoren, die ihre Anhänger über die schmale Straße ziehen. Schon springen die ersten Männer von den Ladeflächen und steigen mit ihren Wanderschuhen zwischen die feingeordneten Reihen von Rebstöcken.

 ... weiterlesen 

 


„Best of Freiburger Piwis 2017“ Ergebnisse des Weinverkostungs-Wettbewerbs

Auf einem hohen Niveau zeigten sich die Weine, die beim 7. Wettbewerb „Best of Freiburger Piwis“ am 12. Juli 2017 im Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg (WBI) präsentiert wurden. "Piwis" sind Weine, die aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten er-zeugt werden. Bei internationaler Beteiligung waren wiederum zahlreiche Weinbau-betriebe eingeladen, ihre Weine aus Freiburger Piwis im Rahmen des Verkostungs-wettbewerbs anzustellen. In 18 verschiedenen Kategorien wurden die jeweils drei höchstbewerteten Weine prämiert.
Insgesamt 42 Weinbaubetriebe aus Deutschland, Dänemark, Italien, den Niederlan-den, Tschechien, Österreich und Polen hatten insgesamt 144 Weine, Sekte und Seccos ins Rennen geschickt. In 18 Kategorien ermittelte eine fachkundige Jury mit Blindverkostungen die Besten unter ihnen. Die Ergebnisse waren mitunter über-raschend: So überzeugten mehrere Betriebe aus den Niederlanden mit Weinen hoher Qualität. Aus dem Badischen Raum konnten andererseits etliche Weingüter ihre guten Ergebnisse der früheren Wettbewerbe „Best of Freiburger Piwis“ bestätigen. Insgesamt zeigte sich, dass sich die vorgestellten Weine auf einem erfreulich hohen Qualitätsniveau bewegen, mit dem weitere Kundenkreise erfolgreich angesprochen werden können.
weiterlesen

Ergebnisse





Wilder Wein als Rettung für anfällige Reben.

Weinreben werden häufger gespritzt als jede andere Kulturpflanze. Doch der Trend ist ein anderer: Weg vom Gift, hin zu einem nachhaltigen Weinbau - mit Hilfe wilder Reben - PIWI       weiterlesen
Quelle:  Standard „Forschung Spezial“, 10.5.2017
               Juliette Irmer


Salzburger Sommelierverein begeistert sich für PIWIs

Ein für den Salzburger Sommelierverein organisiertes "PIWI-Seminar" am 24. April 2017 in Salzburg sorgte für großes Interesse unter den 25 Teilnehmern. Wolfgang Renner referierte über die Geschichte, die Züchtung, die Verbreitung und die Bedeutung von pilzwiderstandsfähigen Rebsorten. Begleitet wurde das Seminar von insgesamt 18 PIWI-Weinen verschiedenster Rebsorten und Ausbaukategorien: Schaumwein, klassischer Ausbau, Barriqueausbau, Orange Wine, Rotwein. Der Präsident des Salzburger Sommeliervereins, Diplom Sommelier Johannes Einzenberger, war begeistert und spricht in seinen abschließenden Worten vom ernst zu nehmenden Potenital dieser Sorten!




Neuer Vorstand von PIWI Österreich

Bei der Generalversammlung von PIWI Österreich am 6. April 2017 in Krems a. d. Donau wurde der Vorstand statutengemäß neu gewählt und setzt sich folgendermaßen zusammen:
Obmann: Ing. Wolfgang Renner
Obmann Stvin: Anna Paradeiser
Schriftführer: Mag. Christian Waltl
Schriftführer Stv.: Moritz Hausdorf
Kassier: Dipl.-Ing. Georg Thünauer
Kassier Stv.: Karl Samstag
Kassaprüfer: Gerhard Veigl, Helmut Leitner

 

 

PIWI Österreich

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

am Donnerstag, 6. April 2017

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Weinkompetenzzentrum Krems (Weinbauschule Krems),

        Wienerstraße 101, 3500 Krems an der Donau 

A. Vereinsteil

  1. Begrüßung, Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
  3. Berichte (Obmann, Kassier)
  4. Bericht der Rechnungsprüfer
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Neuwahlen
  7. Festsetzung des Mitgliedsbeitrages
  8. Allfälliges

B. Fachlicher Teil

  1. Referat: Erfahrungen mit PIWI-Sorten in der Weinbauschule Krems (Ing. Alfred Deim, Weinbauschule Krems)
  2. Führung durch das Weinkompetenzzentrum
  3. Verkostung von PIWI-Weinen

     Es wird ersucht, PIWI-Weine mitzubringen (zwei 0,75L-Flaschen pro Sorte)

 

 

Top-Sommeliers auf „PIWI-Schulung“ in der Steiermark

Vergangenen Juli wurden beim 5. Sommelier Trainingscamp des Österreichischen Sommelierverbandes 17 wissbegierige Sommeliére und Sommeliers in der Versuchsstation Haidegg (Graz) intensiv auf das Thema PIWI geschult. Neben der historischen Entwicklung, der modernen Resistenzzüchtung und der Vorstellung diverser PIWI-Sorten wurden auch zahlreiche Weine mehrerer Jahrgänge verkostet. Die Resonanz war so groß, dass die Präsidentin des Österreichischen Sommelierverbandes, Annemarie Foidl, bereits an Folgeveranstaltungen denkt!

 

Österreichische Betriebe wieder erfolgreich beim Weinwettbewerb „Best of Freiburger Piwis“

Bereits zum sechsten Mal konnten am 12. und 13. Juli 2016 am Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg (WBI) Weine, die aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten des WBI erzeugt wurden, ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Die Weine von 30 Weinbaubetrieben wurden von einer fachkundigen internationalen Jury bewertet. Auch vier österreichische Betriebe nahmen an diesem Bewerb sehr erfolgreich teil.

Kategorie

Betrieb

Wein

Platzierung

Bronner

Weingut Johann Sternat, 8454 Arnfels

Bronner 2015

1. Platz

Solaris

Winzerhaus Hans Schöller, 3133 Traismauer

„Häns I.“ Solaris

1. Platz

Muscaris

Versuchsstation Haidegg, 8047 Graz

Muscaris 2015

3. Platz

Cuvée weiß

Weinbau Köck, 9560 Feldkirchen i.K.

Polenikus BIO 2015

2. Platz

 

DER TRAUM VOM WEINBAU OHNE PFLANZENSCHUTZ

PIWIs - gelten angesichts des steigenden klimatischen und biologischen Drucks als große Chance im Weinbau. Aber können sie wirklich die neue Ära einer spritzmittelfreien Zukunft einläuten? 

Ein Artikel  von Petra Bader

Salzburger Nachrichten - Der Traum vom Weinbau ohne Pflanzenschutz








 

 

 

 

 

Newsletter

Subscribe to our mailing list

* indicates required
Datenschutz

Our members come from following countries:

2011-2018 © PIWI International
email: Questo indirizzo email è protetto dagli spambots. È necessario abilitare JavaScript per vederlo.
Tel. +49 6133 50 99 226
Made with from