Weinlese 2015

Interview über die Weinlese 2015 mit Josef Engelhart, Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau.

Wie war der Leseverlauf? Wann Ende der Hauptlese?
Der Leseverlauf 2015 war zu Beginn etwas hektisch durch beginnende Fäulnis bei den anfälligen Sorten und steigende pH-Werte z.B. bei der Rebsorte Regent. Gegen Ende der Lese ging es im ruhigen Tempo an die spätreifenden Sorten wie Cabernet blanc - der heuer auch wieder tolle Qualitäten erwarten lässt. 

Wie waren Reife und Gesundheit der Trauben?
Die Reife und die Gesundheit der PIWI-Trauben war im Durchschnitt höher als bei den anfälligen Rebsorten wie Müller Thurgau und Riesling.

Gibt es außergewöhnliche Mostgewichte?
Außergewöhnlich gute Mostgewichte gab es bei Cabernet blanc.

Voraussichtliche Erntemenge/Qualität im Vergleich zum Vorjahr?
Die Erntemenge wird bedingt durch die anhaltente Sommertrockenheit ca. 1/3 geringer ausfallen als 2014. Die Qualitäten sind ähnlich wie im letzten Jahr. Allerdings liegt der Säuregehalt der Moste deutlich niedriger, d.h. die Weine werden sich schnell entwickeln, sind eher mild und bekömmlich im Säuregehalt.

Gab es besondere Vorkommnisse im Weinjahr?
Die anhaltende Sommertrockenheit mit sechs Wochen tropischer Hitze und warmen Nächten war eine Herausforderung für den Weinbau. Ältere Anlagen und spätreifende Rebsorten sind die Gewinner des Jahrganges 2015. Es hat sich wiederum gezeigt, dass PIWI-Rebsorten widerstandsfähiger gegen Botrytis sind als anfällige Rebsorten.

Wie beurteilen Sie dieses Weinjahr: schwierig, durchwachsen, gut, hervorragend?
Wegen der langanhaltenden Trockenheit war es ein schwieriges Jahr für den Weinbau - besonders für Junganlagen!

Und für die Vorfreude: Auf welche Weine kann man jetzt schon gespannt sein?
Gespannt kann man jetzt schon auf die PIWI-Rotweine 2015 sein, die Cabernet Sauvignon als Elternteil haben, denn der tropische Spätsommer war optimal für diese Sorten. Durch die warmen Nächte gibt es reife Tannine! Auch die spätreifenden PIWI-Sorten wie Cabernet blanc  und Johanniter haben heuer ein hohes Reifepotential.

Herzliche Grüße und vielen Dank für das Interview
PIWI International e.V.

Susanne Sommer
Newsletter

Subscribe to our mailing list

* indicates required
Datenschutz

Our members come from all over the world. Click here for googlemap!

2011-2020 © PIWI International
email: Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.
Tel. +49 6133 50 99 226
Made with from