Rekordergebnisse für PIWI-Tafeltrauben 2015!

Weihnachtspost aus Drachselsried, Bayerischer Wald:


100° Öchsle bei der PIWI-Tafeltraubensorte Muscat Bleu, 95° Öchsle bei der PIWI-Rotweinsorte Regent und sogar 115° Öchsle für die kernlosen Trauben der PIWI-Tafeltraubensorte Romulus meldete Alexander Kraushaar von der PIWI-Tafeltrauben-Versuchsanlage in Drachselsried im Bayerischen Wald. Drachselsried liegt mitten im Wald auf 650 Meter über den Meeresspiegel unweit des „Großen Arber“. Seit 1997 pflanzen die begeisterten Traubenfreunde PIWI-Tafeltrauben an einem Südhang in Ortsnähe. Die Versuchsanlage umfasst bereits 300 Stock mit einer Fläche von 2500 m². In der Vergangenheit mussten die Drachselsrieder Traubenfreunde öfter Anfang Oktober die Trauben zwangsweise ernten, weil der Frühfrost die Blätter zerstörte. Der heiße Sommer 2015 brachte aber sensationelle Rekordergebnisse bei den Zuckergehalten der Tafeltrauben in dieser extrem kühlen Lage.

Der PIWI-Rebsorten-Experte Josef Engelhart betreut fachlich diese Versuchsanlage seit über 10 Jahren. Die Traubenfreunde waren sehr interessiert an den Rebschnitt- und Sommerpflege-Kurse die der Weinbautechniker in Drachselsried durchführte. Nun zeigt diese Arbeit ihre süßen Früchte! In Deutschland stehen nun schon über 100 Hektar PIWI-Tafeltrauben und die meisten im Biologischen Anbau, Tendenz steigend. Solche extreme Standorte wie in Drachselsried bringen wichtige Versuchsergebnisse für den zukünftigen PIWI-Tafeltraubenanbau.   

AG PIWI-International 22.12.2015
Newsletter

Subscribe to our mailing list

* indicates required
Datenschutz

Our members come from all over the world. Click here for googlemap!

2011-2020 © PIWI International
email: Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.
Tel. +49 6133 50 99 226
Made with from