In Südmähren fand der Hibernal seine Lieblingsheimat

Hibernal Forum in Sardice 2019

Jede Weinbauregion hat ihre ganz eigenen Besonderheiten, diese prägen das Rebsorten-Portfolio und Weinstilistik und machen die Charakteristik einer Region aus. Erst das macht die Vielfalt der Weine auf der Welt so spannend für Genießer weltweit. Genauso wie eine Region ihren Weg findet und stets anpasst um ihr ureigenes Terroir herauszuarbeiten, müssen auch unsere robusten Reben ihren Weg finden und so bewegen sie sich wie Nomaden durch die Weinbauregionen der Welt und manchmal passt einfach alles zusammen und sie finden die Bedingungen vor, die es Ihnen besonders leicht macht sesshaft zu werden.

So geschehen bei der Rebsorte Hibernal im größten Weinbaugebiet der Tschechischen Republik der Region Südmähren. Auf 19.000 ha werden hier Reben in einer einzigartigen Kulturlandschaft kultiviert. Die Weinberge fügen sich in ein buntes Mosaik aus Feldern, Gemüsebau und Selbstversorgerlandwirtschaft, ein. Hier sind vielfältige Strukturen die Regel und nicht die Ausnahme. Auf vielen Hügeln schwelgt die Landschaft mild dahin, die typischen Nussbäume spenden Schatten und Hecken aus Holunderbäumen bieten Raum für eine vielfältige Fauna. Fasane fühlen sich hier pudelwohl, genauso wie viele Tagfalter, Insekten, Nachtigallen und auf Schritt und Tritt erklingt der Ruf des Kuckucks. Die Region eignet sich aufgrund ihrer trockenen Bedingungen besonders gut für biologischen Weinbau und kräftige, kalkige Böden wechseln sich mit Lößböden und sandigen Standorten ab.

Hier zu wachsen wäre sicher eine gute Idee, das ungefähr muss es sich der Hibernal gedacht haben, als er entschied hier Wurzeln zu schlagen. Vielleicht war es auch Liebe auf den ersten Blick für die südmährischen Winzer? Ganz genau lässt sich wohl nicht zurückverfolgen wie beide zueinander fanden. Fakt ist, die sonst wenig verbreitete Rebsorte erbringt hier sehr charaktervolle, aromatische Weine und ist somit ein Aushängeschild über die Grenzen des Anbaugebiets hinaus.

So findet dem Hibernal zu Ehren schon das 6. Hibernal Forum, eine Kombination aus Seminar für Winzer und Weinverkostung für Interessierte, statt. Mittlerweile können auch PIWI-Weine weiterer Rebsorten und Weine aus anderen Regionen probiert werden. Insbesondere die Weine aus Polen spielten in diesem Jahr eine ganz besondere Rolle. Über 80 Weine in der Verkostung kamen aus dem Nachbarland und stellten sich dem Urteil der Fachjury. Auch Weine aus Italien, der Slowakei, Österreich und Deutschland waren vertreten. Damit bot die Verkostung eine einzigartige Bandbreite an PIWI Weinen und zog damit ein großes interessiertes Publikum an. Zwei PIWI-Weine aus Deutschland von PIWI-International waren Sieger in der Kategorie „PIWI-Weißwein“ und „PIWI-Rotwein“.

Besonderer Dank gilt den Organisatoren, hier insbesondere Zdeněk Buštík. Das Seminar während des Hibernat Forums in Sardice wurde inhaltlich organisiert von Professor Pavel Pavloušek. Dank gilt auch dem PIWI Vorstand František Madl der im Seminar meinen Vortrag übersetzte.

Sonja Kanthak, Fachbeirat Bioweinbau bei PIWI-International

 

KatalogKatalog


Weinberg Landschaft

weinberge

Forum

Newsletter

Subscribe to our mailing list

* indicates required
Datenschutz

Our members come from following countries:

2011-2018 © PIWI International
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +49 6133 50 99 226
Made with from