Großer Erfolg für PIWI-International in Ungarn!

Liebe PIWI-Freundinnen und PIWI-Freunde,

beim PIWI-Weinpreis „100 Jahre Csizmazia Darab Jozsef“ hat PIWI-International vier Weine eingereicht, drei davon bekamen Gold (Bioweinhof Paradeiser und Fredi Strasser) und einer Silber (Edy Geiger). Eine Superleistung! Herzlichen Glückwunsch den beteiligten PIWI-Winzern! 

Bericht von unserem Vizepräsident Jiri Sedlo:


In den Forschunsanstalt für Weinbau Kecskemét (Ungarn) wurde am 13.4.2018 der hunderste Geburtstag des Rebenzüchters Dr. József Csizmazia-Darab gefeiert

Dr. József Csizmazia-Darab wurde am 15.7.1918 geboren und arbeitete vorallem im Gebiet Rebenzüchtung auf die Resistenz zu Pilzkrankheiten. Seine erste PIWI Sorte aus der Kreuzung im Jahr 1959 heißt Zalagyöngye und wurde nach 16 Jahren offiziell von Staat anerkannt. Seine bekannteste Sorte ist Bianca, sie wurde 1963 gekreuzt. In Europa bekannte Sorten sind Göcseji zamatos und Nero.

Der 100ste Geburtstag des Züchter wurde in Gebäude des Forschungsanstaltes Kecskkemét gefeiert, mit der Teilnahme von ungefähr 40 Leuten aus Landwirtschaftlichen Forschung und Rebenzüchtung, meistens aus Ungarn, aber auch aus Slowakei und dabei war auch Vizepresident PIWI International Jiri Sedlo. In Institut arbeitete früher auch János Mathiász (Abb. 1), Züchter der Tafeltraubesorte Königin der Weingärten aus 19. Jahrhundert. Zur Erinnerung an den Züchter Dr. József Csizmazia-Darab wurde ein internationale Weinwettbewerb mit seinen Sorten abgehalten.

Abb. 1: Denkmal von János Mathiász in Forschungsinstitut Kecskemét



Der Wettbewerb begann nach einer Erinnerungs-Ansprachen an Dr. Csizmazia, welcher vor 5 Jahren starb. Im Wettbewerb eingereicht wurden insgesamt 89 Weinproben: Züchterssorten, Cuvées und Sorten aus weiteren Kreuzung. Es handelte sich um die Sorten Aletta, Bianca, Göcseji zamatos, Viktor, Zalagyöngye, Medina, Nero, Turán (einzige V. vinifera) und Sorten Csanád, Pölöskei muskotály, Pannonija und Morava (beide letzte aus Novi Sad, Serbien). Die Weine kommte aus Ungarn, Österreich, Schweiz, Slowakei und Wojwodina (Serbien). Die Weinqualitäten waren meistens sehr hoch, Jury erteilte gesamt 10 Goldmedaillen, davon 7 aus Ungarn, 2 aus Österreich und 1 aus der Schweiz. Nach Sorten hat Gold Bianca 6x, Nero Rotwein 1x, Nero rosé 2x und Turán 1x. Alle Ergebnisse aus dem Wettbewerb sind in Tabelle aufgeführt (Beilage). Die Weinbewertung erfolgte in offener, freundlicher Stimmung (abb. 2 und 3) in drei Jurygruppen je 7 Personen und eine Subjury.

Gold
Bioweinhof Alfred Paradeiser - Austria -  Bianca 2016  und  Bianca 2015
Fred Strasser - Schweiz - Bianca 2016 

Silber
BioWeinbau Edy Geiger - Schweiz  Bianca 2016

Abb. 2: Bewertung – ganz links Dr. E. Hajdú, vor dem Logo PIWI International sind Söhne Dr. Csizmazia, stehende József und sitzende István, ganz rechts slowakischer Rebzüchter Dipl. Ing. O. Korpás, CSc.


Abb. 3: Subjury


Verfasser: Jiří Sedlo - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 ERGEBNISSE

 

Newsletter

Subscribe to our mailing list

* indicates required
Datenschutz

Our members come from following countries:

2011-2018 © PIWI International
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +49 6133 50 99 226
Made with from