Neue Rebsorten, neue Chancen ?

Klimawandel, Fridays for Future, Nachhaltigkeit - diese Themen sind in aller Munde ...

.. auch im Handel. Im Lebensmitteleinzelhandel gibt es Strategien für weniger Plastik, eine größere Auswahl an ökologischen und regionalen Produkten oder Alternativen für den Fleischkonsum. Im Weinbau sind in diesem Zusammenhang PIWIs ein wichtiges Thema. 

... weiterlesen

PIWI International auf der Winzermesse in Karlsruhe

Unser Sponsor
Novisys 200

Wir sind wieder dabei:       

3. Winzer-Service Messe von 27. bis 28. November in Karlsruhe   Halle 1 C1/01 
in Messe Karlsruhe: 76287 Rheinstetten Messeallee 1

jeweils von 9 - 17 Uhr

Am Mittwoch den 27.11. um 13 Uhr  Urkundenübergabe an die Gewinner des internationalen PIWI Weinrpreises 2019. 

Die Winzer-Service Messe liegt mit Ihrem Standort Messegelände Karlsruhe sehr zentral. Im Umkreis von 200 km befinden sich fast alle deutschen Weinanbaugebiete und das französiche Elsass.


FREIER EINTRITT!

In 3 modernen Messehallen auf über 25.000 m2 Hallenfläche präsentieren sich 480 bis 500 Aussteller. Dies sind Hersteller, Lieferanten, Händler und Dienstleistungsbetriebe der Weinbau- und Kellereibranche, des Obstbaus und der Brennerei.
Dies ist diesjährig die größte Messe unserer Branche! Der Treffpunkt für alle Profis!
7.000 Parkplätze direkt auf dem Messegelände für 5,-/Pkw/Tag

Neu: kostenloser Messe-Shuttlebus zwischen Karlsruher Hauptbahnhof und Messe

Wir freuen uns auf
Ihren Besuch 

Reisebus - Zuschuss! Sie planen als Gruppe gemeinsam zur Winzer-Service Messe zu fahren?

Wir unterstützen Gruppen, die mit dem Reisebus zur Winzer-Service Messe anreisen!

Schreiben Sie uns Ihre Anfrage per Email: Info (at) winzer-service.de!



 

 

Plädoyer für PIWI's - Weine mit Zukunft - BIO Aktuell - Okt 2019

Bericht über das PIWI Symposium in der Schweiz, den Bio Winzer Roland Lenz und Pionier Valtentin Blattner

René Schulte, Redaktor von BIO Aktuell:
"PIWIs könnten nicht nur die Zukunft des ökologischen Weinbaus sein, sie sind auch von hoher Qualität. Skeptiker, wie ich einer war, sollten ihnen deshalb eine Chance geben." 

.. weiterlesen.

Der Markt ist längst bereit!

Klimawandel, Fridays of Future, Nachhaltigkeit - diese Themen sind in aller Munde.

In der Weinbranche sollten sich alle Aktuere ebenfalls die Freage stellen, was getan werden kann, um die Umwelt und damit die Grundlage für den Weinbau zu schönen. Piwi können ein Weg sein.

Artikel von Dr. Lucas Nesselhauf aus Rebe und Wein 09/2019 weiterlesen

Nachruf für Matthias Wolff und Einladung zur Gedenkfeier

Unser Freund und langjähriger Präsident von PIWI International e.V. Matthias Wolff ist am 23.8.2019 überraschend verstorben. Der Vorstand von PIWI International und seine Weggefährten sind über diese Nachricht bestürzt und tief betroffen. Auf Wunsch der Familie hat die Urnenbeisetzung im engsten Kreis der Angehörigen stattgefunden.

Zweites PIWI Forum an der Hochschule Heilbronn

PIWIs – die neuen Rebsorten in der Diskussion zwischen Wissenschaft, Anbau und Vermarktung

Heilbronn, den 26. August 2019.

Im Rahmen des novisys Forschungsprojektes veranstaltet die Hochschule Heilbronn mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis am 20. November 2019 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der neuen Aula am Bildungscampus das zweite PIWI Forum. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Das Programm deckt sowohl wissenschaftliche Vorträge als auch Beiträge aus der Praxis ab. Dr. Katja Herzog vom Julius-Kühn-Institut spricht über die Erkenntnisse des Forschungsprojekts zu PIWIs. Prof. Dr. Ruth Fleuchaus von der Hochschule Heilbronn präsentiert die Forschungsergebnisse der Marktforschung mit VerbraucherInnen. Anja Gemmrich und Martin Koch berichten jeweils über die Erfahrungen bei der Vermarktung mit den neuen Rebsorten; und Anja Antes stellt neue Rebsorten aus Sicht der Rebveredlung vor. Der Nachmittag wird eröffnet mit einer großen, offenen PIWI-Wein-Verkostung. Das Programm endet mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Neue Rebsorten, neue Wege, neue Chancen“.

PIWI Forum 2018

Pioniere geehrt - 20 Jahre PIWI International

Bericht von Katrin Wetzig - SARGANSERLAND

Am Samstag den 10.8.2019 sind in Quinten in der «Schifflände» die 39 Gründer der «Arbeitsgemeinschaft zur Förderung pilzwiderstandsfähiger Rebsorten» kurz «Piwi International» für ihr 20-jähriges Engagement mit Überreichen einer Urkunde geehrt worden.

weiterlesen

Tagungsband zum 1. Internationalen PIWI-Symposium am 9.8.2019 in Wädenswil

Freitag, 09.08.2019, ZHAW Wädenswil, Schweiz
 


Die neuen Rebsorten für das 21. Jahrhundert

Prof. Dr. Peter Schumacher, ZHAW Wädenswil                                                                                                 2

20 Jahre Pionierarbeit von PIWI-International e.V.

Josef Engelhart, Präsident PIWI-International                                                                                                   3

CO2 – und Pflanzenschutzeinsparung durch PIWI-Anbau

Fredi Strasser, Dipl Ing Agr ETHZ, Biopflanzenbaulehrer, Schweiz                                                             5

Aktuelle PIWI-Rebsorten der HBLA und BA für Wein- und Obstbau Klosterneuburg

Donauriesling, Donauveltliner, Blüten Muskateller und Pinot nova

Dr. Ferdinand Regner, HBLA Klosterneuburg, Österreich                                                                               8

Rückstandsfreie Weine erzeugen mit PIWI- Rebsorten von Valentin Blattner

Valentin Blattner, Rebenzüchter, Schweiz                                                                                                           10

Disease-resistant varieties from VIVAI COOPERATIVI RAUSCEDO

Dr. Asia Khafizova, VCR Rauscedo, Italy                                                                                                               12

Sorten sind nicht gottgegeben

Thomas Vaterlaus, Vinum Chefredaktor                                                                                                               14

PIWI-Tafeltraubentag am Mittwoch, 4. September 2019, 13:00 bis 17:00 Uhr

- Ort: Bio-Tafeltrauben Armin Braun, 97 493 Garstadt-Bergrheinfeld bei Schweinfurt (Zufahrt über Brunnholzstraße, der Weg zur Anlage ist ausgeschildert)

Tafeltraubentag

PIWI International e.V., die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) Veitshöchheim und die Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) lädt ein zum PIWI-Tafeltraubentag

Der Tafeltraubenanbau bewegt sich in Deutschland mit rund 100 Hektar Anbaufläche in einem Nischenbereich. Seit dem Jahr 2000 ist der erwerbsmäßige Anbau auf allen Flächen unbeschränkt erlaubt, was zu einem langsamen aber stetigen Wachstum beigetragen hat. Im Vergleich zum Anbau von Keltertrauben ist die Kulturführung sehr anspruchsvoll, da die reifen Früchte eine makellose Qualität aufweisen müssen, um den Vermarktungskriterien zu entsprechen. Durch Fortschritte in der Rebenzüchtung haben sich hier in den letzten Jahren vor allem die pilzwiderstandsfähigen Rebsorten (PIWI) als sehr vorteilhaft erwiesen. Diese Sorten zeichnen sich durch einen deutlich reduzierten Pflanzenschutzaufwand aus und sind deshalb gerade für den Bio-Anbau von besonderer Bedeutung. Interessierte Personen sind herzlich eingeladen sich im Rahmen eines vielseitigen Programms inklusive Anlagenführung und Verkostung von Tafeltrauben über deren Anbau zu informieren.

Zum Programm und Anmeldung Tafeltraubentag

Rebsortentage - und Tafeltraubentag mit PIWI Tag am 3. September

Programm-Ablauf

ab 13 Uhr: Verkostung von Weinen pilztoleranter Sorten

15:00 Uhr Kurzvortrag über Neue Sorten des JKI-Institutes - Dr. O. Trapp

15:30 Uhr: Besichtigung der Versuchsanlage des Weinbaubetriebes Antes > 34 pilzwiderstandsfähige Sorten im Vergleich

Treffpunkt:  Gunderslach Str. 1 in 64646 Heppenheim
Wir bitten um Anmeldung 06252-77101 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Piwi-Tag findet im Rahmen unserer Rebsortentage statt und ist kostenlos.

Wir bitten zur besseren Planung um Anmeldung!
Gerne dürfen Sie auch Wein zur Verkostung mitbringen.

Wir freuen uns auf Sie!

Antes Weinbau Service GmbH - Reinhard und Helmut Antes Königsberger Straße 4a D 64646 Heppenheim Tel: 06252 - 77101 Fax: 06252 787326 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.traubenshow.de









In Südmähren fand der Hibernal seine Lieblingsheimat

Hibernal Forum in Sardice 2019

Jede Weinbauregion hat ihre ganz eigenen Besonderheiten, diese prägen das Rebsorten-Portfolio und Weinstilistik und machen die Charakteristik einer Region aus. Erst das macht die Vielfalt der Weine auf der Welt so spannend für Genießer weltweit. Genauso wie eine Region ihren Weg findet und stets anpasst um ihr ureigenes Terroir herauszuarbeiten, müssen auch unsere robusten Reben ihren Weg finden und so bewegen sie sich wie Nomaden durch die Weinbauregionen der Welt und manchmal passt einfach alles zusammen und sie finden die Bedingungen vor, die es Ihnen besonders leicht macht sesshaft zu werden.


Weinber mit Fels

20 Jahre Jubiläum PIWI International - Klimawandel anpassen

Pressemeldung im Deutschen Weinmagazin

Aufgrund der Initiative von Dr. Pierre Basler gründeten 39 Weinbaufachleute im Dezember 1999 den Verein Internationaler Arbeitsgemeinschaft zur Fröderung von pilzwiderstandsfähigen Rebsorten e.V., kurz PIWI-International, in Einsiedeln in der Schweiz. Die Gründungsmitglieder kamen aus Deutschland, Österrich, Ungarn und der Schweiz und wollten die Forschung, Förderung und Verbreitung der PIWI-Sorten voranbringen und Erfahrungen mit Rebsorten wie Regent oder Johanniter austauschen.  

... weiterlesen

Quelle: Deutsches Weininstitut

Vergleichende Degustation PIWI- und europäische Rebsorten in Valtice (CZ)

von Jiří Sedlo

Am Mittwoch 12. 6. 2019 organisierte Vinofrukt, A.G. in Chateau Valtice, A.G. eine vergleichende Degustation von PIWI Weinen aus Deutschland und Tschechien mit klasischen europäischen Sorten. Vinofrukt hat seine Propfreben-Kunde und die Rebschule Freytag eingeladen Proben zu senden. Mährischen Neuzüchtungen kommen von Vinselekt Michlovský, A.G. Dazu waren 2 Proben Sorte Cabernet blanc und Hibernal aus Chateau Valtice, sowie auch 15 europäischen Sorten. Eine Probe mährischen Züchtung Laurot kam aus Rebschule Freytag.

weiterlesen

Steigende Vielfalt bei den PIWI Weinen.

Souvignier Gris und Muscaris

Mit der Weinrechtsnovelle vom Juni 2018 wurden drei pilzwiderstandsfähige Rebsorten in den Rang der Qualitätswein-Rebsorten gehoben. Neben den altbekannten roten PIWI-Sorten Rathay und Roesler dürfen nun auch die weißen PIWI Sorten Blütenmusakteller, Muscaris und Souvignier Gris als Qualitätswein in Verkehr gebracht werden.

Text/Fotos W. Renner   Quelle Der Winzer Österreich

.. weiterlesen

Europäische Sorten sind einfach nicht nachhaltig!

Ein Interview mit Roland Lenz aus der Schweizer Zeitscrhift für Obst- und Weinbau 10/2019

Roland Lenz ist Biowinzer auf dem thurgauischen Iseliberg. Das Credo des umtriebigen Winzers ist klar: Am Bioweinbau und insbesondere an Piwi-Sorten kommt kein Winzer mehr vorbei. Deshalb engagiert er sich auch politisch und ist eine der Galionsfiguren bei der Trinkwasserinitiative über die kommenden Frühling abgestimmt wird. Exklusiv für die SZOW plaudert er aus dem Nähkästchen.

weiterlesen

[12 3 4 5  >>  
Newsletter

Subscribe to our mailing list

* indicates required
Datenschutz

Our members come from following countries:

2011-2018 © PIWI International
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +49 6133 50 99 226
Made with from