Obst ohne Gift - plan B ZDF

Wenn Natur die Chemie ersetzt.

Fernsehsendung zum Thema Obst ohne Gift - von planet B mit Klaus Rummel, Ansgar Galler, Volker Freytag und Valtentin Blattner. Ein Film von Torsten Mehltretter

Zum Video beim ZDF
Man kann es sich auch herunterladen.

Neue Reben braucht der Hang

Wein und Klimawandel

Hitzestress und Schädlinge stellen den Weinanbau vor immer größer werdende Probleme. Widerstandsfähige Rebsorten könnten eine Lösung sein. von ULRICH AMLING
Einen Vorteil hat der Klimawandel. Elementare Themen kommen auf den Tisch, wenn auch auf verschlungenen Wegen. Zuletzt sorgte eine Studie von Forschern aus Spanien und Kanada für mediale Erregung, die die Auswirkung der globalen Erwärmung auf populäre Rebsorten untersuchte. Das Ergebnis: Bei zwei Grad mehr sind mehr als die Hälfte der klassischen Anbaugebiete bedroht. Dort, wo bislang Riesling geerntet wurde, wird es in wärmerer Zukunft Trebbiano sein. Das ist eine Aussicht, die jeden Weinliebhaber zum Klima-Aktivisten machen muss.

weiterlesen
Quelle: Der Tagesspiegel

PIWI Seminar bei Vitis Rauscedo im Januar 2020

Bei VITIS RAUSCEDO Società Cooperativa Agricola  fand ein Seminar zum Thema Züchtung resistenter Sorten statt. 

Josef Engelhart unterstützte den Vortrag mit seinen Erfahrungen in der Züchtung resitenter Sorten, vorgetragen wurde er von Alessandro Sala.
Die Konferenz wurde sehr von unseren Mitarbeitern, den Mitgliedern unserer Genossenschaft und allen anwesenden Winzern, sowie von den verschiedenen institutionellen Vertretern und lokalen PIWI-Verbänden geschätzt.


 

PIWI - Strohfeuer oder nachhaltiges Konzept

von Ing. Wolfgang Renner, Versuchssation Obst- und Weinbau Haidegg

Das Interesse an pilzwiderstandsfähigen Rebsorten (PIWI) ist nachwie vor hoch und die Rebenproduktion boomt.  Erste Erfolge stellen sich in der Verkamrktung einiger interessanter Sorten ein. Doch kann dieses Konzept von nachhaltiger Existenz sein? 

 

Artikel lesen

Die nächste Rebsortengeneration

Neue Sorten aus der Rebenzüchtung

Neue Rebsorten besitzen Mehrfachresistenzen gegen den Falschen und Echten Mehltau, sodass der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gesenkt werden kann. Ein völliger Verzicht auf Fungizide wird aber nicht möglich sein, um die Resistenzeigenschaften lange zu erhalten.  Oliver Trapp, Rudolf Eibach und Reinhard Töpfer, Julius Kühn-Institut, Geilweilerhof, stellen neue Rebsorten mit ihren unterschiedlichen Geschmacksprofilen vor.

Quelle:  Das Deutsche Weinmagazin 21.12.2019

Artikel lesen

Neue Sorten, neue Wege, neue Chancen

PIWI Forum 2019 an der Hochschule Heilbronn

Das zweite PIWI-Forum an der Hochschule Heilbronn fand unter dem Motto "Pilzwiderstandsfähige Rebsorten im Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis" statt. Forschung und Praxis trafen sich zum Wissenstransfer in die Branche.

Neue Sorten 
- Erziehung mit Minimalschnitt im Spalier
- in der Vermarktung - Emotionen verkaufen Wein
- aus Sicht der Rebveredler
Erfolgreiche Konzepte für neue Sorten 

Fazit: Es gibt nicht die Lösung für alle, aber für alle eine Lösung.

Quelle: Dr. Lucas Nesselhauf Hochschule Heilbronn - Das Deutsche Weinmagazin

Artikel lesen

Pflanzenschutz und Biodiversität in Agrarökosystemen

Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirats des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Eine neue erschreckende Stellungnahme zum Insektenrückgang und zum Vogelsterben in Deutschland. Wer noch Argumente sucht für den Anbau von PIWI-Rebsorten findet sie auf den Seiten 21, 24 und 25. In der Stellungnahme werden pilzresistente Sorten als Grundlage für einen neuen integrierten Pflanzenschutz in der Landwirtschaft vorgestellt:

6.4 Förderung integrierter Pflanzenschutzverfahren inklusive der Verfügbarkeit, des Anbaus und der Markteinführung resistenter Sorten

Maßnahmen des Integrierten Pflanzenschutzes (IPS) setzen vor allem auf eine Vielfalt in den angewandten Methoden zur Kontrolle der Schadorganismen, wie z. B. eine Nutzung mechanischer Verfahren zur Unkrautbekämpfung, Nutzung von Fruchtfolgewirkungen, oder den Anbau wenig anfälliger oder resistenter Sorten und Anpassung von Saatzeiten an den Standort. Solche Maßnahmen sollten die erste Wahl darstellen, werden jedoch aus verschiedenen Gründen nicht ausreichend angewandt. Es ist davon auszugehen, dass die Anwendung chemischer Pflanzenschutzmittel oft alternativen Methoden vorgezogen wird, da sie einfach anwendbar und kostengünstig sind und die herkömmliche Praxis darstellen. Wir empfehlen deshalb, die Ausbildung und Beratung der Landwirte.



... Stellungnahme lesen

Neue Rebsorten, neue Chancen ?

Klimawandel, Fridays for Future, Nachhaltigkeit - diese Themen sind in aller Munde ...

.. auch im Handel. Im Lebensmitteleinzelhandel gibt es Strategien für weniger Plastik, eine größere Auswahl an ökologischen und regionalen Produkten oder Alternativen für den Fleischkonsum. Im Weinbau sind in diesem Zusammenhang PIWIs ein wichtiges Thema. 

... weiterlesen

PIWI International auf der Winzermesse in Karlsruhe

Unser Sponsor
Novisys 200

Wir sind wieder dabei:       

3. Winzer-Service Messe von 27. bis 28. November in Karlsruhe   Halle 1 C1/01 
in Messe Karlsruhe: 76287 Rheinstetten Messeallee 1

jeweils von 9 - 17 Uhr

Am Mittwoch den 27.11. um 13 Uhr  Urkundenübergabe an die Gewinner des internationalen PIWI Weinrpreises 2019. 

Die Winzer-Service Messe liegt mit Ihrem Standort Messegelände Karlsruhe sehr zentral. Im Umkreis von 200 km befinden sich fast alle deutschen Weinanbaugebiete und das französiche Elsass.


FREIER EINTRITT!

In 3 modernen Messehallen auf über 25.000 m2 Hallenfläche präsentieren sich 480 bis 500 Aussteller. Dies sind Hersteller, Lieferanten, Händler und Dienstleistungsbetriebe der Weinbau- und Kellereibranche, des Obstbaus und der Brennerei.
Dies ist diesjährig die größte Messe unserer Branche! Der Treffpunkt für alle Profis!
7.000 Parkplätze direkt auf dem Messegelände für 5,-/Pkw/Tag

Neu: kostenloser Messe-Shuttlebus zwischen Karlsruher Hauptbahnhof und Messe

Wir freuen uns auf
Ihren Besuch 

Reisebus - Zuschuss! Sie planen als Gruppe gemeinsam zur Winzer-Service Messe zu fahren?

Wir unterstützen Gruppen, die mit dem Reisebus zur Winzer-Service Messe anreisen!

Schreiben Sie uns Ihre Anfrage per Email: Info (at) winzer-service.de!



 

 

Plädoyer für PIWI's - Weine mit Zukunft - BIO Aktuell - Okt 2019

Bericht über das PIWI Symposium in der Schweiz, den Bio Winzer Roland Lenz und Pionier Valtentin Blattner

René Schulte, Redaktor von BIO Aktuell:
"PIWIs könnten nicht nur die Zukunft des ökologischen Weinbaus sein, sie sind auch von hoher Qualität. Skeptiker, wie ich einer war, sollten ihnen deshalb eine Chance geben." 

.. weiterlesen.

Der Markt ist längst bereit!

Klimawandel, Fridays of Future, Nachhaltigkeit - diese Themen sind in aller Munde.

In der Weinbranche sollten sich alle Aktuere ebenfalls die Freage stellen, was getan werden kann, um die Umwelt und damit die Grundlage für den Weinbau zu schönen. Piwi können ein Weg sein.

Artikel von Dr. Lucas Nesselhauf aus Rebe und Wein 09/2019 weiterlesen

Nachruf für Matthias Wolff und Einladung zur Gedenkfeier

Unser Freund und langjähriger Präsident von PIWI International e.V. Matthias Wolff ist am 23.8.2019 überraschend verstorben. Der Vorstand von PIWI International und seine Weggefährten sind über diese Nachricht bestürzt und tief betroffen. Auf Wunsch der Familie hat die Urnenbeisetzung im engsten Kreis der Angehörigen stattgefunden.

Zweites PIWI Forum an der Hochschule Heilbronn

PIWIs – die neuen Rebsorten in der Diskussion zwischen Wissenschaft, Anbau und Vermarktung

Heilbronn, den 26. August 2019.

Im Rahmen des novisys Forschungsprojektes veranstaltet die Hochschule Heilbronn mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis am 20. November 2019 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der neuen Aula am Bildungscampus das zweite PIWI Forum. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Das Programm deckt sowohl wissenschaftliche Vorträge als auch Beiträge aus der Praxis ab. Dr. Katja Herzog vom Julius-Kühn-Institut spricht über die Erkenntnisse des Forschungsprojekts zu PIWIs. Prof. Dr. Ruth Fleuchaus von der Hochschule Heilbronn präsentiert die Forschungsergebnisse der Marktforschung mit VerbraucherInnen. Anja Gemmrich und Martin Koch berichten jeweils über die Erfahrungen bei der Vermarktung mit den neuen Rebsorten; und Anja Antes stellt neue Rebsorten aus Sicht der Rebveredlung vor. Der Nachmittag wird eröffnet mit einer großen, offenen PIWI-Wein-Verkostung. Das Programm endet mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Neue Rebsorten, neue Wege, neue Chancen“.

PIWI Forum 2018

Pioniere geehrt - 20 Jahre PIWI International

Bericht von Katrin Wetzig - SARGANSERLAND

Am Samstag den 10.8.2019 sind in Quinten in der «Schifflände» die 39 Gründer der «Arbeitsgemeinschaft zur Förderung pilzwiderstandsfähiger Rebsorten» kurz «Piwi International» für ihr 20-jähriges Engagement mit Überreichen einer Urkunde geehrt worden.

weiterlesen

Link zum Fotoalbum

Tagungsband zum 1. Internationalen PIWI-Symposium am 9.8.2019 in Wädenswil

Freitag, 09.08.2019, ZHAW Wädenswil, Schweiz
 


Die neuen Rebsorten für das 21. Jahrhundert

Prof. Dr. Peter Schumacher, ZHAW Wädenswil                                                                                                 2

20 Jahre Pionierarbeit von PIWI-International e.V.

Josef Engelhart, Präsident PIWI-International                                                                                                   3

CO2 – und Pflanzenschutzeinsparung durch PIWI-Anbau

Fredi Strasser, Dipl Ing Agr ETHZ, Biopflanzenbaulehrer, Schweiz                                                             5

Aktuelle PIWI-Rebsorten der HBLA und BA für Wein- und Obstbau Klosterneuburg

Donauriesling, Donauveltliner, Blüten Muskateller und Pinot nova

Dr. Ferdinand Regner, HBLA Klosterneuburg, Österreich                                                                               8

Rückstandsfreie Weine erzeugen mit PIWI- Rebsorten von Valentin Blattner

Valentin Blattner, Rebenzüchter, Schweiz                                                                                                           10

Disease-resistant varieties from VIVAI COOPERATIVI RAUSCEDO

Dr. Asia Khafizova, VCR Rauscedo, Italy                                                                                                               12

Sorten sind nicht gottgegeben

Thomas Vaterlaus, Vinum Chefredaktor

Link zum Fotoalbum

 

                                                                                                              14

[12 3 4 5  >>  
Newsletter

Subscribe to our mailing list

* indicates required
Datenschutz

Our members come from following countries:

2011-2018 © PIWI International
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +49 6133 50 99 226
Made with from