50 Jahre Rebsorte Regent - Ein PIWI-Pionier feiert Geburtstag

Im Juni 1967 entstand die pilzwiderstandsfähige (PIWI) Rebsorte Regent durch die Blütenbestäubung der jugendlichen deutschen Weißweinsorte „Diana“ mit dem Pollen des französischen Rotwein-Veteranen „Chambourcin“ am Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof in der Pfalz. Im Jahre 1998 erhielt die Zuchtnummer „Gf.- 67-198-3“ den Namen „Regent“. Das war auch höchste Zeit, weil sich der Regent zu dieser Zeit schon stark verbreitete und es bei der deutschen Rotwein-Modewelle am Anfang des zweiten Jahrtausends im Schatten des Dornfelders zu beachtlichen 2000 Hektar Rebfläche in Deutschland brachte.

Salzburger Sommelierverein begeistert sich für PIWIs

Ein für den Salzburger Sommelierverein organisiertes "PIWI-Seminar" am 24. April 2017 in Salzburg sorgte für großes Interesse unter den 25 Teilnehmern. 

50 years of Regent – a PIWI pioneer’s birthday

In June 1969, the fungus-resistant (PIWI) grapevine variety “Regent” was developed by pollination of the young german white wine variety “Diana” with pollen of the french red wine - veteran “Chambourcin” at Geilweilerhof, the institute for grapevine breeding in Palatinate. The breeding number “Gf.- 67 198 - 3” was named “Regent” in 1998. It was about time! From the shadow of Dornfelder, Regent spread out in Germany to an area of 2000 ha due to the popularity of red wines in the beginning of the second millennium. This is a great benefit for the environment, since Regent and its PIWI-relatives usually only need around three harmless organic plant protection treatments a year. This equals approximately a quarter of the amount conventional varieties need. There are several benefits such as fewer working hours for vintners, improvement of vineyard soil preservation through less tractor usage as well as less CO2 emissions. These are all great arguments for sustainable and grandchildren-friendly viticulture.

Programm PIWI-Mitgliederreise nach Franken am 24.-27.08.2017

Unsere diesjährige Mitgliederreise geht ins schöne Frankenland und beginnt mit dem PIWI Tafeltraubentag in Groß Umstadt ...

Übersicht PIWI Termine 2017 / 2018

Termine 2017

20.-21.10.17   Verkostung Internationaler PIWI Weinpreis 2017 in Bad Dürkheim

3. 11. 2017, Besuch bei Roland und Karin Lenz in Uesslingen. Schweiz
Betriebsbesichtigung, Solaranlage, Kellerei, Rebschule, Erfahrungsaustausch

15.11.2017     Probe entwickelter Weine von Rebsorten und -klonen  WBI Freiburg  9:30 bis 16:30 Uhr

18.11.2017     50 Jahre Regent im Remstal / Weinstadt mit Urkundenübergabe PIWI Weinpreis 2017 und Verkostung mit klassichen und PIWI Weinen  www.weinkost-weinstadt.de
      

29+30.11.2017 Winzerservice Messe Karlsruhe - Verkostungszone mit einer großen Vielfalt an PIWI Weinen Winzermesse Karlsruhe ergänzen  Halle 2  Stand G/01  

- Dezember 2017, Schweiz: ev. Januar 2018 Jungwein Degustation, Sortenversuche,

18. bis 20. März 2018  ProWein Düsseldorf mit Vorträgen und Verkostungen  

22. - 26.1.2018 - Beteiligung von PIWI international am Stand von der Rebschule Auer, an der Agrovina 22. - 26. Januar 2018 = Schweizer Fach - Messe für den Weinbau 

Unsere Regionalgruppe PIWI France informiert:


Vortrag über Piwi  am 7. July 2017 auf der Weinmesse Tech&Bio in Libourne (Frankreich)

Mehr informationen: http://www.rdv-tech-n-bio.com/

Le 7 juillet prochain:

Retrouver Jérémy Ducourt sur le Salon Tech&Bio à Libourne, lors de son intervention sur les cépages résistants

Pour plus d'informations :http://www.rdv-tech-n-bio.com/ 


Piwi France hat eine Petition gestartet. Ziel ist es die Piwi Sorten auf die offizielle Sortenliste zu bekommen.
https://www.piwifrance.com/revue-de-presse/nos-communiqu%C3%A9s/

mehr unter www.piwifrance.com

6. Internationaler Piwi-Weinpreis Wettbewerb für Piwi-Weine aus 14 Ländern

Piwi international e.V ist mit dem Verlauf der Intervitis in Stuttgart überaus zufrieden. 350 Fachbesucher verkosteten 50 Piwi-Weine. Die Beratung am Stand durch erfahrene Piwi-Winzer, Rebenzüchter und Mitarbeiter von Weinbauinstituten fand großen Zuspruch. Auf der Bühne im Atrium der Messe überreichten die Staatssekretärin im baden-württembergischen Ministerium, Friedlinde Gurr-Hirsch und die Deutsche Weinkönigin Lena Endesfelder an 38 Winzerinnen und Winzer Urkunden des 6. Piwi- International-Weinpreises. weiterlesen

Intervitis Stuttgart 2016

Erfolgreiche Messetage liegen hinter uns... Bericht folgt
Intervitis MessestandIntervits Messestand

Mitgliederexkursion August 2016 nach Tschechien

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Gastgebern für die große Gastfreundschaft und die wunderbaren Eindrücke die wir gewinnen konnten.

Press release LWG Veitshöchheim 7.9.2016

PIWI winemakers survey new PIWI varieties during the LWG event.

Day of grape varieties organized by the LWG on Würzburg Pfaffeberg. New promising domestic and foreign fungus-resistant PIWI types of vine requiring less pesticide. Visited by more than 40 winemakers.

„Best of Freiburger Piwis 2016“ - Ergebnisse des Weinverkostungs-Wettbewerbs

Bereits zum sechsten Mal konnten am 12. und 13. Juli 2016 am Staatlichen Weinbau-institut Freiburg (WBI) Weine, die aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten (Piwis) des WBI erzeugt wurden, ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Zahlreiche in- und ausländische Weinbaubetriebe waren eingeladen, ihre Weine im Rahmen des Ver-kostungswettbewerbs „Best of Freiburger Piwis“ anzustellen.

Mitgliederversammlung PIWI International e.V. in Tschechien

Liebe PIWI International Mitglieder,

am 26.August 2016 findet in Tschechien unsere jährliche Mitgliederversammlung statt. Hierzu sind alle PIWI International Mitglieder herzlich eingeladen.
 
Traktandenliste/Tagesordnungspunkte
Mitgliederversammlung PiWi-International am 26.August 2016   um 9 Uhr in Valtice / Tschechien


Internationaler bioweinpreis 2016 - Etablierte PIWIs

Gut etabliert sind mittlerweile Weine aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten beim internationalen bioweiplreis. Unter 85 prämierten PIWI-Weinen 6 x Großes Gold !

Verkostungsleiter Martin Darting sieht in ihnen die logische Konsequenz für den Bioweinbau – gerade im Hinblick auf die aktuellen Wetterverhältnisse und den wachsenden Peronospora-Druck in den Weinbergen: „Die PIWIs sind gerade aus dem Bioweinbau nicht mehr wegzudenken. Wo andere über die Lockerung der Pflanzenschutzrichtlinien nachdenken müssen, können sich PIWI-Winzer in unbeständigen Jahren relativ entspannt auf die weitgehende Pilzresistenz ihrer Rebstöcke verlassen. Das spart nicht nur Zeit und Geld; es ist auch für das Ökosystem Weinberg eine enorme Erleichterung – ein Aspekt, der im Zuge des Klimawandels immer mehr an Bedeutung gewinnt.“ 

Die Ergebnisse finden Sie hier:
http://www.bioweinpreis.de/de/ergebnisse-2016/piwi-2016.html

Fungus resistant grape varieties as a suitable alternative for organic wine production: Benefits, limits, and challenges

Karine Pedneaulta,, Caroline Provostb,∗ 

Centre de développement bioalimentaire du Québec, 1642 rue de la Ferme, La Pocatiere, Quebec, Canada 
Centre de recherche agroalimentaire de Mirabel, 9850 Belle-Rivière, Mirabel, Quebec, Canada 


abstract 

Areas dedicated to organic wine production have significantly increased over the last few years. The vast majority of organic wine is made from Vitis vinifera varieties that are highly susceptible to fungal diseases and pests, making organic management difficult for growers. Depending on the growing area, 20–70% of organic growers declare issues with fungal diseases in Europe. Recently, fungus-resistant grape (FRG) varieties have been recommended as the most suitable choice in organic viticulture, especially in areas where disease pressure necessitates high rates of fungicides. FRG varieties could contribute to improved disease management in organic as well as conventional viticulture, reduce production costs and decrease copper accumulation in soils. Recently, many FRG varieties presenting advantageous agro- nomic attributes and enological characteristics have been developed in North America and Europe for conventional and sustainable farming. In this review, we present an overview of the benefits and limits associated with FRG varieties in addition to the current knowledge regarding berry and wine composition, canopy management, and winemaking challenges and practices. 

© 2016 Elsevier B.V. All rights reserved. 

... to the article (pdf)

online ResearchGate

Urkundenübergabe auf der ProWein 2016

Viele Winzer hatten sich auf den Weg nach Düsseldorf gemacht um Ihre Urkunde vom internationalen PIWI Weinpreis 2015 in Empfang zu nehmen. Martin Darting moderierte und viele Messebesucher wurden aufmerksam.
Die Ausschreibung für den PIWI Weinpreis 2016 läuft bereits - man kann sich schon anmelden.

 Weitere Fotos unter und https://goo.gl/JcNkgp

[12 3  >>