INTERNATIONALE ARBEITSGEMEINSCHAFT ZUR FÖRDERUNG PILZWIDERSTANDSFÄHIGER REBSORTEN 

Presse

Über den PIWI Weinpreis berichtet:

Schrot und Korn - Neue Weine aus fitten Sorten

Wein & Gourmetwelten - Das Genuss-Portal

Das Deutsche Weininstitut (DWI) ist die zentrale Kommunikations- und Marketingorganisation der deutschen Weinwirtschaft.

WEINVERKOSTUNG - Martin KuŠej

wein-inside - ist das Online-Magazin für Wein, Schaumwein und Spirituosen für Weingüter, Weinhändler, Gastronomie, Weinwerbungen, Weininstitutionen

genuss.cc - Alles über den reinen Genuss - Jürgen Schmücking

image001

Zeitschrift Obst- und Weinbau Schweiz

 

PRESSETEXT

Download PIWI Weinpreis Logo
Download PIWI Logo

AUTOIMMUN GEGEN MEHLTAU-KRANKHEITEN

Pilzwiderstandsfähige Rebsorten (PIWI’s) finden immer öfter Einsatz in der Praxis.

Im Kampf gegen Pilzkrankheiten gelingt es immer mehr Winzern, den Einsatz chemisch-synthetischer Substanzen zu reduzieren bzw. ganz darauf zu verzichten. Am minimalsten ist der Aufwand im Pflanzenschutz bei Weinen aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten.
Solche Rebsorten, kurz PIWI genannt, sind aus Kreuzungen zwischen europäischen Edelrebsorten und pilzresistenten Arten aus Übersee und Asien hervorgegangen und die jüngsten Züchtungen sind der Art Vitis vinifera zuzuordnen.

Mit dem Ziel, ein ausbalanciertes Ökosystem im Weinberg zu erhalten, nimmt die Zahl der Winzerbetriebe zu, die auf pilzwiderstandsfähige Rebsorten im Weinberg setzen  

Um deren Bemühungen zu unterstützen und populär zu machen, wurde vor 12 Jahren in der Schweiz  „PIWI International e.V.“ gegründet.
Die Arbeitsgemeinschaft dient als Informations-Netzwerk für Wissenschaft, Praxis und Konsumenten. Erstmalig hat sie heuer den Internationalen PIWI Weinpreis ausgeschrieben. Unterstützung bekamen die Veranstalter vom ECOVIN dem Bundesverband Ökologischer Weinbau und WINE System.

Insgesamt wurden 223 Weine von 92 Erzeugern aus 6 Ländern eingereicht.  Diese wurden von geschulten Weinexperten in den Räumlichkeiten der Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) in Bad Dürkheim an der Weinstraße degustiert und bewertet.

„Es geht nicht darum, PIWI als Nischenprodukt zu verstehen“, so die einhellige Meinung der Jurymitglieder. „Es geht um die Frage, wie man aus verschiedenen Komponenten in  einem unterschiedlichen Rebenspektrum einen Mehrwert erzielen kann und die Vielfalt dieser pilzwiderstandsfähigen Rebsorten als Erfolgsfaktor nutzt um die Qualität des Weines zu verbessern.“

Die Vielfalt der Freiburger Neuzüchtungen, Weißweinsorten wie z.B. „Johanniter“,„Solaris“, „Bronner“ und Rotweinsorten mit Cabernet-Namensgebungen, aber auch die Sorten des privaten schweizer Züchters Valentin Blattner, genannt seien „Cabernet Blanc“und „VB 91-26-4“, zeichnen sich im Glas durch neue sensorischen Innovationen aus. In diesem Zusammenhang seien auch ältere Neuzüchtungen wie Regent, Rondo (beide rot) und Saphira (weiß)genannt.

Die Jury bestehend aus 15 unabhängigen  Verkostern  vergab unten den angestellten 223 Weinen 6 x Großes Gold, 41 x Gold und 72 x Silber.

Verkostet wurde nach dem bewährten Verkostungssystem PAR.  Diese Methode spürt  den sensorischen Komponenten in allen Details nach und zeichnet so ein aussagekräftiges und gerechteres Bild des verkosteten Weins.

Die höchste Wertung mit 97 von 100 Punkten erreichten ein „Cuvée Cabernet“ vom Badischen Winzerkeller eG Breisach und die „Symphonie“, ein Cuvée vom Weingut Castellum aus Lichtenstein. Alle Ergebnisse und Profile können ab sofort auf der Homepage des Vereines eingesehen werden.
www.PIWI-International.org
10. Dezember 2011

Pressekontakt/Fotowünsche:
Gisela Wüstinger
WINE System AG
Nußbaumstr. 3
83112 Frasdorf
Tel.08052-909074
www.winesystem.de


ca. 2813 Zeichen (ohne Leerzeichen)
Pressetext frei zur kostenlosen Verwendung; Belegexemplar erbeten.

 

PRESSETEXT

 

MEHR BIO IM WEIN

Einen Wein ohne Einsatz chemisch-synthetischer Substanzen im Anbau zu produzieren gelingt einzig durch die Verwendung pilzwiderstandsfähiger Rebsorten.
Ob Cabernet Carbon, Helios oder Johanniter: Mit Ausnahme des „Regent“ sind pilzwiderstandsfähige Rebsorten noch zu wenig bekannt.

PIWI international e.V. ist ein Verein, der sich seit 12 Jahren um die Förderung solcher Reben kümmert. Die internationale Arbeitsgemeinschaft zur Förderung pilzwiderstandsfähiger Rebsorten (PIWI International) wurde 1999 in der Schweiz gegründet, mit dem vorrangige Ziel pilzwiderstandsfähige Rebsorten bei Winzern und Verbrauchern populär zu machen. Mit Erfolg, denn die Zahl der anbauenden Betriebe nimmt zu.

Das Ergebnis sind neue Charakterweine mit innovativen Aromakomponenten. Im Rahmen einer Verkostung nach dem PAR-System wurden die Besten prämiert. 223 europäische Weine aus pilzwiderstandsfähigen Reben wurden eingereicht und eine Jury aus 15 unabhängigen Verkostern konnte 6 Großes Gold, 41 Gold und 72 Silber vergeben.

„Der erste internationalen PIWI Weinpreis hat das Ziel, die kontinuierliche Arbeit der Rebzüchter und Winzer zu honorieren und andere zur Nachahmung zu ermutigen“ betonen der Sensorik-Experten Martin Darting und Gisela Wüstinger von der
WINE System AG. Die Vorteile schmecken im Glas und die Nebeneffekte sind ein geringes Maß an Umweltbelastung und Rückstände im Wein.

Weiter Informationen und die Ergebnisse unter www.piwi-international.org

Pressekontakt/Fotowünsche: 
Gisela Wüstinger
WINE System AG
Nußbaumstr. 3
83112 Frasdorf
Tel. 0049 8052 909074
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" data-mce-href="mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.winesystem.info
www.weinpreis.org

ca. 1.482 Zeichen (inkl. Leerzeichen) Pressetext frei zur kostenlosen Verwendung; Belegexemplar erbeten.

 

ECOVIN PRESSEBERICHT

Oppenheim, den 13.12.2011

Erster Internationaler PIWI-Weinpreis 2011
5 x Großes Gold und 15 x Gold für Bronner, Cabernet Blanc, Johanniter, Saphira, Solaris, Regent und Rondo.
Über 200 Weine der neuen pilzwiderstandsfähigen Rebsorten, kurz PIWI's genannt, wurden beim ersten Internationalen PIWI-Weinpreis am 3. und 4. Dezember 2011 in Bad Dürkheim verkostet.

Pressebereicht als PDF

 

 ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Vorankündigungen wurden hier veröffentlicht:

PIWIs - the next big thing von Michaela Loidl Bio Wein Online

Yoopress - News Mediaportal

ProBio Wein Blog

Weinmarktplatz

Wein-Inside - Das B2B-Nachrichtenmagazin für Fachleute aus den Bereichen Wein, Schaumwein und Spirituosen.

Der Winzer - Fachportal des größten deutschen Weinbaumagazins.

Ökolandbau - Das Informationsportal

Wein und Markt, das Wirtschaftsmagazin für Handel und Erzeuger

 

 

Bilder von der Verkostung: