Bericht zum Symposium - neue resistente Rebsorten - in Changins Schweiz von Bruno Bosshart

Neue resistente Rebsorten und Alternativen zu Pestiziden für die Herstellung von Qualitätsweinen

Unter der Leitung von oenovitis international und der Hochschule für Weinbau und Oenologie in Changins Schweiz trafen sich Wissenschaftler, Weinpolitik und EU Gesetzgeber zum Symposium – neue resistente Rebsorten. Internationale Fachleute beleuchten in 14 Vorträgen die folgenden Schwerpunkte: die Geschichte und die genetischen Hintergründe der unterschiedlichen Rebsorten und Krankheiten, politische Gesichtspunkte und Konsumentenanliegen – Akzeptanz, Züchtungs- Programme und Strategien gegen den Krankheitsdruck in verschiedenen Ländern, andere neue Alternativen zu Pflanzenschutzmitteln, neue resistente Rebzüchtungen und Trauben- bzw. Weinqualität. Mit einer anschliessenden Weinprobe konnte der Entwicklungsstand sinnlich nachvollzogen werden. 

weiterlesen

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.