Pilzwiderstandsfähige Rebsorten in der Schweiz – eine Ist-Analyse als Grundlage für ein geplantes Förderprojekt

Masterthesis
Master of Science in Life Sciences – Agricultural and Forest Sciences
Lena Holzwarth

...  weiterlesen.

Ein positiver Beitrag zur Kohlendioxidbilanz von Martin Mehofer vom 09.09.2011

Kohlenstoffbindung im Weinbau   

Nachhaltigkeit ist zurzeit ein oft gebrauchtes Schlagwort. Speziell der ökologische Aspekt, wozu auch die Kohlen­dioxidbilanz zu zählen ist, wird im Rahmen der Umwelt­politik sehr stark diskutiert. Allein die heimischen Wein­gärten haben derzeit das Potenzial, jährlich bis zu ca. 750.000 t CO2 zu binden – ein enormer Beitrag zum Umwelt­schutz, der durch eine entsprechende Wirt­schaftsweise noch ausbaufähig ist.

weiterlesen

Ökobilanz von Schweizer Wein aus ÖLN-und biologischer Produktion

Der Konsum von Alkoholika und anderen Genussmitteln trägt neben tierischen Lebensmitteln massgeblich zur Umweltbelastung der Ernährung bei. Im Jahr 2014 war Wein mit 35 Liter pro Kopf und Jahr nach Bier das meist konsumierte alkoholische Getränk. Die Bewirtschaftung von Rebbergen ist mit einem hohen Ressourcen- und Energieverbrauch verbunden sowie mit produktionsbedingten Emissionen in die Luft, in Böden und in Gewässer. Eine Reduktion der Emissionen erfolgte mit der Einführung der Integrierten Produktion (IP). Einen Schritt weiter geht die biologische Produktion mit dem Verbot von chemisch-synthetischen Pestiziden und dem vermehrten Anbau von pilzwiderstandsfähigen (PIWI-)Sorten.

weiterlesen

Fungus resistant grape varieties as a suitable alternative for organic wine production: Benefits, limits, and challenges

Karine Pedneaulta,, Caroline Provostb,∗ 

Centre de développement bioalimentaire du Québec, 1642 rue de la Ferme, La Pocatiere, Quebec, Canada 
Centre de recherche agroalimentaire de Mirabel, 9850 Belle-Rivière, Mirabel, Quebec, Canada 


abstract 

Areas dedicated to organic wine production have significantly increased over the last few years. The vast majority of organic wine is made from Vitis vinifera varieties that are highly susceptible to fungal diseases and pests, making organic management difficult for growers. Depending on the growing area, 20–70% of organic growers declare issues with fungal diseases in Europe. Recently, fungus-resistant grape (FRG) varieties have been recommended as the most suitable choice in organic viticulture, especially in areas where disease pressure necessitates high rates of fungicides. FRG varieties could contribute to improved disease management in organic as well as conventional viticulture, reduce production costs and decrease copper accumulation in soils. Recently, many FRG varieties presenting advantageous agro- nomic attributes and enological characteristics have been developed in North America and Europe for conventional and sustainable farming. In this review, we present an overview of the benefits and limits associated with FRG varieties in addition to the current knowledge regarding berry and wine composition, canopy management, and winemaking challenges and practices. 

© 2016 Elsevier B.V. All rights reserved. 

... to the article (pdf)

online ResearchGate